Jagderlebnisse

Seinen ersten richtigen Entenstrich, nach bestandener HZP und JEP, machte Sam mit 15 Monaten. Eine stromabwärts treibende Ente wurde von ihm, nach kurzem hinterher schwimmen, kurzerhand auf dem gegenüberliegenden Ufer an Land überholt, ging wieder ins Wasser, das obendrein im Dezember auch noch recht kalt war, ließ sich die Ente bequem ins Maul treiben und apportierte dann ordentlich wie er es gelernt hatte.

Auf einer Treibjagd machte er dann auch erste Bekanntschaft mit einem Hasen. Nachdem er selbigen mit lautem Jiff Jiff (die Hasenreinheit war zu diesem Zeitpunkt noch in weiter Ferne) bis an die Vorstehschützen herangetrieben hatte, blieb mir nach dem Schuss, den ich in etlicher Entfernung gehört hatte, nur noch das lange Warten. Minuten können in dieser Situation, vor allem wenn man nichts sieht Ewigkeiten werden, aber dann kam mein Sam mit fliegenden Ohren und Löffeln zu mir. Später erfuhr ich, dass er, in mir gewohnter Manier, erst versucht hatte im gestreckten Galopp, ohne groß abzubremsen, den Hasen aufzunehmen. Das gelang nur mit dem ausgewachsenen Rammler nicht so einfach. So legte er ihn 3 mal in eine andere Position, hatte ihn dann ordentlich zu fassen und galoppierte dann stolz wieder zu mir zurück.

Ein weiteres Erlebnis hatten wir auf einer Taubenjagd. Eine Taube wurde krankgeschossen und zwei Hunde hatten bereits das Feld von rechts auf links gedreht, leider ohne Erfolg. Die Suche war eigentlich schon aufgegeben worden (war ja nur eine Taube), aber ich durfte dann „gnädigerweise“ Sam auch noch schicken. Es dauerte zwar etwas, aber wenn Frauchen sagt „Verloren Apport“ dann muß da was sein und ohne  Taube wiederzukommen wäre entgegen der Absprache die Sam und ich bei der Ausbildung getroffen hatten. So kam er wieder stolz wie Oskar mit seiner Taube, die wir dann auch behalten durften.

Sam bei der Entenjagd

 

 

Sam nach erfolgreicher Nach- und Verlorensuche

Sam und sein Frauchen auf einer Drückjagd

Sam auf Treibjagd

Sam bei der Revierarbeit

Sam als Treckerfahrer

Sam auch beim Jagdhornblasen dabei

Sam beim Vorstehen

Sam mit Raubwild
   

Regelmäßig sind wir in einer Niederwild und in einer Hochwildjagd im Einsatz und Sam kann seine Anlagen und erlernten Kenntnisse in die Praxis umsetzen.

 

****